Feiertag/Euro/DAX/Irgendwas-xit

Kommt das nur mir so vor oder ist in Deutschland mittlerweile „ständig“ Feiertag?

War nicht schon im April und Mai „ständig“ Feiertag?

Hmm…

Wenn man an den internationalen Börsen tätig ist, hat man ja im Prinzip „nie“ Feiertag…i. d. R. haben entweder die US-Börsen oder die europäischen Märkte geöffnet. Das gilt auch für Silvester, Heiligabend, den 2. Weihnachtstag etc., etc….

Aber ich will mich nicht beschweren – es ist wie es ist…

EURO:

In den letzten Tagen habe ich mein EURO-Long Investment nochmals verstärkt…dies scheint mir aktuell die einzig vernünftige Wette zu sein…egal, was die Herren Euro-Hüter in den nächsten Tagen, Wochen (oder auch Monaten/Jahren) in den Punkten „Grexit“, neuerdings auch „Brexit“ oder demnächst evlt. auch „Irgendwas-xit“ beschließen – in fast allen Fällen erwarte ich einen festeren Euro…und das ist eine echte Chance…hier liegen Multimilliardenwetten auf der – wie denke – falschen Seite…und das Aufwärtspotential des Euro wird daher vermutlich stark unterschätzt.

DAX:

Hier habe ich meine Ankündigung (in den nächsten 1-2 Tagen long zu gehen) gerade umgesetzt und bin bei 11210 Pünktchen `rein…jedoch: vom Volumen her nur ein „Feiertagspositiönchen“ – denn „sicher“ sieht das aktuell noch nicht aus…d.h.: enges Feiertagsstopp…

Fazit:

Der Euro bleibt mein Favorit…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig