Cash

Ich habe heute zur Markteröffnung meine letzte verbliebene DAX-Longposition mit kleinem Plus verkauft.

Aus meiner Sicht hat sich für die nächsten Stunden/Tage ein eher unübersichtliches Potentialfenster für die Märkte geöffnet. 300-500 Pünktchen sind in beide Richtungen jederzeit möglich. Daher denke ich, dass Cash aktuell gar nicht so schlecht ist.

Ich halte noch meine gesamte Russland-Longposition, ein paar kleinere Einzelpositionen sowie die NASDAQ-100 Shortposition.

Und was wird nun geschehen?

Aktuell habe ich eher das Gefühl, dass es in den USA über kurz oder lang zu einer Korrektur kommen könnte. Davon sollte sich auch der gute DAX anstecken lassen.

Aber ich bin mir nicht sicher…daher: viel Cash und USA ein bisschen short…viel riskieren werde ich in diesem Short jedoch nicht, da der Aufwärtstrend grundsätzlich noch intakt ist…

Sobald sich das Bild „klärt“, sehen wir weiter…ob das verstärkt long oder short sein wird, kann ich aktuell noch nicht absehen.

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig