Neues 2015er-DAX-Kursziel: 13.300 – 15.000 Punkte

Meine Prognosen bzgl. des DAX sind bisher voll aufgegangen. Die „mindestens 12.000 Punkte bis Mitte des Jahres“ wurden heute erreicht.

Und nun?

Für mich ist der DAX weiterhin strukturell unterbewertet. Sofern es keine neuen existenzielle internationale Krisen gibt, sollte der Markt einfach weiterlaufen und bis Ende des Jahres Werte von 13.300 bis 15.000 Punkte erreichen.

Wie ich Ihnen schon zuletzt vorgerechnet habe ( https://www.backstagenews.de/2015/03/dax-19-000/ ) wäre der DAX bei 14.500 Punkten Ende des Jahres noch immer ein klarer Kauf für internationale Anleger.

Daher kann es – ohne neue internationale Krisen – aus menschlichem Ermessen bei derzeit noch „niedrigen Kursen“ noch immer keine nennenswerte Korrektur geben.

Eine klassische Überhitzungskorrektur würde ich aus heutiger Sicht erwarten, wenn der Markt z. B. in den nächsten 1-2 Monaten auf z.B. 13 – 13,5 Tsd. Punkte steigen würde. Dann ist aus der Relation der Kursniveaus im Verhältnis zum Kursziel und der verbleibenden Restlaufzeit des Jahres 2015 zumindest eine Topkorrektur zu erwarten.

Risiken:

Das Risiko, dass alles ganz anders kommt, besteht immer. Ein paar Schüsse zur falschen Zeit im falschen Land reichen da aus. Dies wird immer wieder geschehen – aber so ist das eben. Das ist aber kaum vorauszusehen.

Bleibt die Lage jedoch ruhig, dann setze ich darauf, dass alles genau so weiter läuft wie geplant.

Und seien Sie sich immer bewusst: der Markt ist billig und wäre ohne die Ukraine-Krise vermutlich schon 2014 so gelaufen – er schließt jetzt nur das Gap zu dem Niveau, wo er schon längst hätte stehen müssen.

Fazit:

Ich kann meine Meinung auch jederzeit wieder ändern und einer möglichen neuen Realität anpassen. Aber aktuell gehe ich weiter davon aus, dass „die Bäume in den Himmel wachsen“ und bleibe long…

Henry Littig
Backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig