DAX: eher 13000 als 10000!?

Aktuelle Story am Markt ist die Diskussion um die nächste Korrektur. Persönlich kann ich – Stand heute – noch keinerlei Anzeichen für eine deutliche DAX-Korrektur erkennen.

Wie schon gesagt – eine Korrektur kann es jederzeit geben, aber vermutlich erst, wenn es entweder a) neue internationale Konflikte gibt, oder wenn b) der Markt zu weit gelaufen ist.

Beides ist derzeit für mich nicht zu erkennen!

Wohin könnte der Markt noch laufen?

Mein Kursziel von min. 12000 Punkten bis Mitte des Jahres bleibt natürlich bestehen.

Aber – wenn man mich fragen WÜRDE: „Läuft der DAX von derzeit ca. 11450 Punkten jetzt noch auf 13000 – 13500 Punkte oder korrigiert er jetzt auf 10000?“

Dann WÄRE meine Antwort: „eher 13000 – 13500 Punkte!“…“sogar bis Mai/Juni ist das möglich…“

Herrlich, die Börse…oder?

Und WIESO steigt der Markt?

Wie Sie wissen, ist das WIESO für mich uninteressant. Jedoch – „das billige Notenbankgeld“ ist es meiner Meinung nach NICHT!

Meine eigenen GRÜNDE für einen steigenden Markt schicke ich Ihnen evtl. in einer der nächsten Ausgaben…

Einzeltitel:

Meine Lieblingsrüstungsaktie Rheinmetall hat zwar mein kurzfristiges Kursziel erreicht, jedoch habe ich statt zu verkaufen, meine Position noch ausgebaut, da ich weiteres Potential sehe. Ebenso bei Airbus. Eine Schweizer Kollegin nannte mir in diesem Zusammenhang auch Saab…habe ich mir angesehen und auch als gut befunden.

Fazit:

Alles was irgendwie mit europäischer Rüstung zu tun hat, werde ich weiter halten!

Henry Littig
Backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig