DAX

Heute gibt es nichts Weltbewegendes zu berichten. Der DAX „läuft“…

Jedoch: die Chance auf eine unmittelbare Seitwärtstopkorrektur stufe ich nur noch auf 30 – 40% ein. Zu 40 – 50% könnte der Markt vorher noch auf 11100 bis 11400 Punkte laufen. Die restlichen % stehen für einen deutlicheren Rückgang.

Fazit:

Alles bleibt beim Alten. Meine langfristigen DAX-Positionen werde ich halten. Aufgrund der etwas höheren kurzfristigen Chancen habe ich mir jedoch zusätzlich eine kleine kurzfristige DAX-Long-Position aufgebaut…

Habe mir heute noch mal ein Positiönchen in meiner deutschen Lieblingsrüstungsaktie zugelegt. Das erste Mal war ja nicht so erfolgreich.
Damals wurden im Rahmen der Ukraine-Krise plötzlich die „Frieden-schaffen-ohne-Waffen—-und-Hey-wir-können-doch-über–alles-reden“-Stimmen zunehmend lauter und die Firma aktiv politisch behindert. Ich weiß ja, dass Europa immer etwas länger benötigt, um 1 und 1 zusammenzuzählen. Aber, so langsam sollte es doch auch den blindesten Realitätsverweigerern einleuchten, dass Europa dringend aufrüsten MUSS. Und zwar gegen sehr viele Gegner!

Aber, da ich mir über dieses Mindestmaß an Weitblick in Europa keinesfalls sicher bin, operiere ich auch hier mir engem Stop.

Henry Littig
Backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig