Starker Nebel = gute Sicht?

An den Börsen läuft es aktuell ganz passabel für uns…die meisten unserer Positionen bleiben auf Kurs…

Die angebliche „Skandalaktie“ Rocket Internet erreichte mit 51.20 Euro sogar schon fast unser Jahreskursziel 2015 von 55 Euro…

Doch – worin genau besteht eigentlich der angebliche „Skandal“ bei Rocket? Nun, kurz vor und vor allem nach dem IPO haben sich die meisten bekannten Stimmen sehr negativ zu Rocket geäußert – es wurde von Skandal und Betrug am Anleger gesprochen. Der Kurs des in einer ohnehin schlechten Börsenphase gestarteten IPOs, gab daraufhin deutlich nach…

Der Hauptgrund für die schlechte Stimmung gegenüber diesem Wert bestand wohl darin, dass keiner so genau weiß, was „die überhaupt so machen“…

Ok – da bin ich persönlich leider auch nicht viel schlauer – auch ich habe keinen 100%igen Schimmer, was die bei Rocket denn „so genau machen“…dennoch war die Aktie bei damals gut 32 Euro für mich ein Kauf…

Doch – und das bin ich des öfteren gefragt worden – warum kauft man eine Aktie, von der niemand so genau weiß, was das überhaupt ist?

Meine Antwort: genau deshalb!!!

Es ist doch so…im Grunde ist uns doch egal, was ein Unternehmen, an dem wir beteiligt sind, genau macht…es ist völlig uninteressant, ob es mit Bleistiften, Radiergummis oder libyschen Militäruniformen handelt…denn letztlich sind wir als Aktionär daran interessiert, dass der Kurs steigt – zumindest, wenn man ehrlich ist…

Und da kommen wir der Sache schon näher…denn je besser der Markt das Geschäftsmodell eines Unternehmens kennt und analysiert hat, umso schlechter sind m. M. n. die Kurschancen! So kennt z. B. jeder das Geschäftsmodel von McDonald`s…und eine Heerschar von Analysten ist tagein, tagaus damit beschäftigt auszurechnen, wie viele „Burger“ die im nächsten Jahr verkaufen. Und meist liegen diese Analysten recht gut damit. Was jedoch im Umkehrschluss bedeutet, dass die Kurschancen – und auch Risiken – bei McDonald`s eher begrenzt sind.

Bei Rocket dagegen sind die Kurschancen – und Risiken – EXORBITANT!

Und deswegen war die Aktie in einer Phase von extrem negativer Stimmung nebst dann gedrückter Kurse zunächst ein Kauf!

Was da am langen Ende rauskommt, weiß ich natürlich auch nicht…aber deswegen würde ich selbst den Wert nicht als „Skandal“ bezeichnen, nur weil ich nicht über das Unternehmen Bescheid weiß…

Denn – wie gerade beschrieben – Unwissenheit kann ein Segen sein – zumindest was Chancen und Risiken angeht…

Oder anders: manchmal, wenn an der Börse der Neben am dichtesten ist, kann man doch ziemlich weit sehen…

Fazit Rocket:

Persönlich denke ich, da sind ein paar findige Leute am Werk, die es mit Rocket schaffen können…“schaffen können“ heißt bekanntlich nicht zwingend „schaffen werden“ – aber von so einem vernichtenden Urteil wie „Skandalaktie“ bin ich dennoch weit entfernt…daher bleibe ich long – ich habe, wie gesagt, keinen Schimmer von den Zahlen des Unternehmens – aber so bleibt es auch ein Investment, das Spaß macht…

Tesla…

…ist im Übrigen auch ein Wert, den ich in die Liste „Aktien mit min. 50% Kurspotential bis Ende 2015“ aufnehme…doch dazu evtl. später mehr…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig