Kleiner Richtungswechsel

Die von uns eingeplante „Ukraine-Lösung“ (Sonderstaus etc.) scheint in der Tat genau so umgesetzt zu werden. Zumindest deuten die letzten Meldungen darauf hin.

Jedoch: der DAX (aktuell um 9635) konnte darauf hin nur ein paar wenige Pünktchen zulegen. Da hatte ich mehr erwartet. Grund genug, mich von den Positionen in Lufthansa, RWE und „Deutsche“ zu trennen…das war zwar „nur“ ein Nullsummenspiel – aber das ist ja schon fast ein Erfolg in diesen Tagen.

„Grundsätzlich“ halte ich alle Werte weiterhin für haltenswert, aber aktuell scheinen die Börsen ihr Eigenleben zu führen.

Daher habe ich sogar eine kleine DAX-Short-Tradingposition aufgebaut..möglicherweise werden im laufe des Tages noch mehr Anleger über die Kursentwicklung enttäuscht sein und verkaufen…aber auch das ist nur eine schwache Meinung.

Fazit:

Der Markt ist und bleibt schwer zu prognostizieren

Geschrieben von Henry Littig