Belgischer Kreisel

Aktuell liegen wir recht gut und brauchen keine Anpassungen vorzunehmen. Ich sehe weiter Aufwärtspotential für die Gesamtmärkte.

Bedingt durch Super-Mario könnten die Euro-Börsen jedoch im Tempo zu den US-Märkten aufschliessen und zur Abwechslung auch mal etwas Führungsarbeit übernehmen. Im Radsport nennt man so etwas wohl „Belgischer Kreisel“. Na dann sehen wir mal, wie lange sich Mario und Co. an der Spitze des Feldes halten können.

Und – gegen die möglichen Massnahmen der EZB habe ich grundsätzlich nichts! Um beim Radsport zu bleiben: das ist nichts anderes als Doping. Offiziell zwar geächtet, aber jeder macht es…daher macht es keinen Sinn, wenn die EZB immer nur „clean“ hinterherfährt und die FED „vollgepumpt“ vorneweg…gleiches Recht für alle!

In Einzelwerten fühle ich mich weiterhin wohl in Apple, Amazon und ein bissl Tesla…in Herbalife habe ich auch noch etwas, aber vom „Wohlfühlen“ kann man bei dem Ding wohl eher nicht sprechen – ein Graus für jeden, der hier long oder short ist…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig