Tesla/Microsoft

An den Gesamtmärkten geschieht weiter wenig – wir notieren nahe den Höchstständen und bewegen uns nur langsam. Der US-Nasdaq sieht für mich aktuell am besten aus…daher habe ich mich hier zur Abwechslung zu Käufen in ein paar Einzelwerten (Tesla und Microsoft) hinreissen lassen…mal sehen…

Fazit:

An den Märkten geht aktuell „nicht viel“ – aaaber, der Nasdaq hat zumindest gute Chancen weiter zu laufen…

24 Stundenrennen:

Am Wochenende startete ich mal wieder bei einem 24 Stundenrennen – auf der Nürburgring-Nordschleife…leider ging dort auch „nicht viel“…schon nach 40 Minuten war unser Mini geschrottet…mitten in einer Gelbphase fuhr uns die grüne Viper ins Heck…

Hier unsere Inboardkamara – incl. „Livekommentar“ unseres Startfahrers:

http://www.youtube.com/watch?v=ojU8Mk0DNjY

Hier der Streckenkommentar:

http://www.youtube.com/watch?v=zPTjKnUNdcw

Warum ich Ihnen das schreibe? Unserem Team ist durch diese „Unachtsamkeit“ der Viper ein sehr großer Schaden entstanden…vielleicht gibt es ja hier ein paar motorsportbegeisterte Leser, die noch nach Möglichkeiten suchen, Sponsorengelder „loszuwerden“…damit könnte das Team das Auto bis zum nächsten 24 Stundenrennen in Barcelona wieder aufbauen – dort konnten wir in den letzten beiden Jahren unsere Klasse gewinnen…bei Interesse und Fragen, einfach eine Mail an mich…danke…

WM:

„Nicht viel“ ging ebenfalls bei Jogis Truppe gegen Ghana…die erwarteten 2-3 Törchen haben WIR zwar gemacht, aber sonst konnten die Jungs den schnellen Leuten aus Ghana nichts entgegensetzen. Ich habe weiter den Eindruck, dass Jogi das Team unter seinen Möglichkeiten spielen lässt. So wie 1954 in der Vorrunde gegen Ungarn…
Lahm als 6 erneut ein Totalausfall und Götze auf links klar gehandicapt – das MUSS ja Absicht sein, oder?…dazu kam, dass beim Kopfballtor der Ghanaer einzig der Torschütze hochsprang…der Rest hielt es offenbar nicht für nötig….
Gegen die USA erwartet uns wohl ein besonderes Spiel…beide Mannschaften würden je mehr profitieren, desto weniger auf dem Rasen geschieht…schon machen Worte wie „Absprache“ und „Nichtangriffspakt“ die Runde…letztlich kann es uns egal sein…von mir aus können die sich die Kugel 90 Minuten hin- und herschieben und mit einem Remis in die Kabine gehen. Natürlich wird die Weltpresse dann aufschreien, aber zu Unrecht! Wenn zwei Boxer genau dann die höchste Gage einstreichen, wenn sie sich NICHT auf die Nase schlagen, dann wären sie doch sehr dumm, wenn sie das trotzdem machen…

Fazit:

Die Vorrunde scheint überstanden…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig