Unverändert

Die Lage an den Börsen ist weiterhin unverändert. Den aktuellen Rücksetzer habe ich zur leichten Positionsverstärkung genutzt…ich setze auf eine baldige Fortsetzung des Up-Trends…

Fazit:

In Brasilien ist vermutlich mehr los und das Spiel gegen Kroatien ist im Augenblick interessanter als die Börse.

Und wer wird denn jetzt Weltmeister?

Immer die gleiche Frage – immer die gleiche Antwort:

Na WIR natürlich!

Das kann man ganz einfach berechnen:

Grundsätzlich werden statistisch gesehen in der Neuzeit immer nur 4 Mannschaften Weltmeister:

Brasilien, Italien, Argentinien und Deutschland. Nur alle paar Turniere schafft es ein anderer Außenseiter – daher ist ein richtiger Tipp außerhalb der großen 4 grundsätzlich unwahrscheinlich.

Die 4:

Der offizielle Topfavorit Brasilien hat diesmal nur einen Weltklassespieler (Neymar) im Aufgebot und ist daher vermutlich zu schwach besetzt. Endstation spätestens Halbfinale!

Argentinien ist „nur“ mit Messi noch schwächer aufgestellt als Brasilien. Fazit: zu schwach – max. Viertelfinale.

Italien hat aktuell keinen Weltklassespieler in seinen Reihen und spielt zudem Defensivfussball, mit dem man heute kein Turnier mehr gewinnen kann…Fazit: das reicht vermutlich auch nicht!

Wenn man ehrlich ist, dann bleiben nur noch WIR übrig! WIR haben die meisten Weltklassespieler im Team und wenn „uns Jogi“ die zuletzt anfällige Abwehr abdichten kann, sind wir auf der Papierform nicht zu schlagen.

Leider – reicht die Papierform nicht aus, um ein Turnier zu gewinnen…schon in Südafrika waren wir klar die stärkste Mannschaft, jedoch scheiterten wir dann an Jogis Angsthasen-Fussball, den er gegen Spanien hat spielen lassen…(genau wie bei der EM gegen Italien)

Daher mein WM-Fazit:

Wenn Jogi nicht 3 mal den selben Fehler macht, tippe ich auf ein Finale Deutschland gegen einen Außenseiter.

Hach – Wunschdenken ist doch eine schöne Sache, oder?

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig