DAX in der 90sten Minute!

Auch in der letzten Woche hat sich die von uns erwartete Aufwärtsbewegung an den Börsen fortgesetzt. DAX und Euro Stoxx konnten jeweils neue Höchststände verzeichnen.

Fazit:

Ich halte an meiner (zwar langweiligen – aber aktuell geht`s eben nicht anders) Longposition am Gesamtmarkt fest und ich sehe noch keinen Grund, diese zu verändern. Auch mein Kursziel (DAX) bleibt unverändert.

Einzelwerte:

Sollte der Markt jetzt in der Tat deutlicher nach oben laufen, so erwarte ich dann auch wieder Chancen in Einzelwerten…so weit sind wir zwar noch nicht ganz, aber den Silberstreif kann man schon erkennen…

DAX 10.000? Ja – und?

Manchmal – und ich denke, dass geht jedem so – frage ich mich, ob ich schon „zum alten Eisen“ gehöre, der/das sich vom Markt mitschleifen lässt, oder ob man noch immer in der Lage ist, auch mal gegen den Strom zu schwimmen. Das Thema DAX-10.000 konnte mich jedoch schnell trösten.

Seit Monaten und vor allem in den letzten 6 Handelstagen wird in den Medien und an den Börsen sehr viel über dieses Thema gesprochen. Wann – endlich – fällt diese Marke? Ich denke, Sie haben alle schon `zig dieser 10.000er Berichte vernommen.

Persönlich fiel mir dann auf, dass diese Marke für mich überhaupt keine Rolle spielt. Das Erreichen der 10.000 ist für mich genauso wahrscheinlich oder unwahrscheinlich wie das Erreichen der 9912er „Marke“ – oder der 10.077er „Marke“…wo da der Unterschied sein soll, will ich einfach nicht begreifen…

Aber – es ist, wie es ist und so ist es eben ein Thema. Und da wir kurz vor der WM stehen, kann ich das mit dem Fußball vergleichen, in dem es ähnliche „Geschichten“ gibt. Sie alle kennen das: „Ausgerechnet in der letzten Spielminute! Wie kann man da noch einen kassieren? Wie konnte das nur passieren!?“…oder: „Was für ein Glück! In der 90sten Minute markierte die Mannschaft den Ausgleich!“

In diesem Fall ist es genau das Gleiche. Es gibt zwar eine gewisse statistische Verteilung der Tore innerhalb der 90 Spielminuten, aber diese ist nur marginal. Aber es würde wohl niemand auf die Idee kommen zu sagen: „Ausgerechnet in der 36sten Spielminute! Wie kann man nur in der 36sten Minute ein Tor kassieren?“…richtig?

Fazit:

Es geht sowohl im Fussball als auch an den Börsen und Emotionen und Realismus. Erfolg hat man, wenn man beides ausgewogen zu Rate zieht. Ein Tor in der 90sten Minute ist emotional natürlich etwas besonderes – realistisch gesehen nicht. Und so ist auch ein Wert von 10.000 Dax Punkten eine schöne Sache. Jedoch fällt oder hält diese Marke genauso gut oder schlecht wie jede andere…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig