In den letzten Handelstagen habe ich meine Longposition im DAX etwas verstärkt. Noch immer gebe ich dem Markt eine ca. 40%ige Chance, seine grundsätzliche Aufwärtsbewegung fortzusetzen. Sollte der DAX heute oder morgen sein aktuelles Niveau halten können und nicht nennenswert abgeben, dann könnte sich die Chance deutlich erhöhen.

Aber – so weit sind wir noch nicht und der Markt kann jede Minute wieder nach unten drehen.

Daher können wir uns heute auch sehr kurz fassen, denn die nächsten paar Tage müssen wir abwarten und uns das genau anschauen.

Fazit:

Ich bin long im DAX, warte ab und schaue bis zur Klärung der Sache ein bisschen Olympia.

Ach ja, Olympia:

Wenn an der Börse nichts los ist, kann man sich doch mal mit Sport beschäftigen. Wissen Sie, was das schönste an den aktuellen Olympischen Spielen ist?
Na ganz einfach: dass sie endlich angefangen haben!
Denn jetzt scheint endlich der Sport im Vordergrund zu stehen!

Die im Vorfeld permanent vorgetragene Dauerkritik der westlichen Welt an diesen Spielen ging mir persönlich doch irgendwann mächtig auf die Nerven. An allem und jedem wurde rumgenörgelt und die Spiele somit zum politischen Spielball degradiert.
Der böse, böse Herr Putin selbst hat ja – laut Medienberichten – überall seine Finger im Spiel gehabt. Selbst bei der Eröffnungsveranstaltung!

Ja – äh – und?

Haben Sie sie gesehen, die Eröffnungsfeier? Also aus meiner Sicht sehr stillvoll und gelungen…wenn das also das Resultat seiner vielkritisierten Einmischung war – na dann weiter so…mir hat`s auf jeden Fall gefallen…da kann ich auch nichts schlechtes dran finden.
Dass viele Länder aber ihre hochrangigen Vertreter aus „Protest“ – wogegen auch immer – nicht zu den Spielen schicken und damit ihren eigenen Sportlern und dem olympischen Geist offiziell in den Rücken fallen, DAS ist für mich ein Skandal.

Na wie auch immer. Ich hoffe, auf spannende Spiele und einen warmen Medaillenregen für unser deutsches Team!
Und – ich freue mich auch für jede russische Medaille! Vor allem, wenn sie Gold im Eishockey holen würden. Warum? Wissen Sie noch, die WM 2006 im „eigenen Land“? Was für eine Wahnsinnsveranstaltung! Das war doch Gänsehaut pur! Und vermutlich geht es jeder Nation so, wenn die Spiele erst begonnen haben. So was erlebt man eben nicht oft.
Daher freue ich mich grundsätzlich immer mit dem Team des Veranstaltungslandes – und diesmal ist es eben Russland. Auch daher empfinde ich die uns verordnete Allgemeinkritik an diesen Spielen völlig deplaziert – ist sie doch in jedem Fall respektlos dem Volk des Veranstalters gegenüber.

So, der DAX knabbert an der 9300er Marke und Maria Höfl-Riesch hat Gold geholt – weiter so!

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin