Nachdem Twitter am Freitag bereits an der 60 $-Marke „gekratzt“ hat, hat sich somit meine erste Jahresprognose 2014 in diesem Wert schon innerhalb weniger Tage erfüllt.

Das ich selbst die letzten %te in Twitter nicht mitgenommen habe, „kratzt“ mich persönlich weit weniger als die Tatsache, dass ich somit einen aussichtsreichen Anlagekandidaten für 2014 verloren habe.

Tja, zuu gut gelaufen, muss man hier sagen…

Aber – wie schon zuletzt erwähnt: es gibt wohl Schlimmeres!

Und wie geht es jetzt mit Twitter weiter? Wann wird diese Aktie ins Bodenlose fallen?

Das kann ich Ihnen sagen:

Ich erwarte, dass der Wert noch in diesem Move 80 – 100 $ erreichen kann und dann NICHT ins Bodenlose fällt. Vielmehr vermute ich, dass der Wert ab einem gewissen Niveau beginnt, seitwärts zu laufen…für Monate oder auch ein paar Jahre wenn`s sein muss…und dort „wartet“ die Aktie seelenruhig, bis sich die astronomische Bewertung abbaut – und läuft dann weiter. Immer vorausgesetzt, das Wachstum der Firma hält unvermindert an…
In jedem Fall kann man hier immer mal wieder einen Trade wagen.

Tesla…

…auch ein 2014er Kandidat für 50 % Plus und mehr?

Bei Twitter konnte ich Ihnen ja noch „auf einem Bierdeckel“ vorrechnen, dass die Aktie entgegen der offiziellen medialen Berichterstattung niemals teuer war und deshalb erhebliche Kurschancen bestanden.
Bei Tesla genügt ein Bierdeckel dafür nicht. Da benötigen wir mindestens zwei!
Nehmen wir an, Tesla kann ca. 10% Netto am Umsatz verdienen. Das ist zwar ca. doppelt so viel wie z. B. Ford oder GM verdienen, aber meiner Meinung nach als innovatives und fast schuldenfreies Unternehmen in jedem Fall zu erwarten. Nehmen wir weiter an, Tesla wird eines schönen Tages ca. 30 Mrd. $ umsetzen. Das ist nicht zu viel, wenn man bedenkt, dass nur Ford und GM allein bereits ca. 300 Mrd. $ umsetzen.
Leider – und das ist das Hauptproblem – wird Tesla in 2014 jedoch nur ca. 3 Mrd. $ umsetzen.
Tja – und was nun?
Zurück zu den 30 Mrd. $ Umsatz. Wenn dann ca. 3 Mrd. $ an Profit anfallen, macht das ca. 25 $ pro Aktie. Nehmen wir an, das KGV hat sich dann auf ca. 35 abgebaut. Dann könnte die Aktie bei ca. 850 $ notieren. Aktuell notiert sie um 150 $.

Naja, das sind doch ganz gute Aussichten, oder?

Bleibt nur die Frage, ob und wann Tesla die 30 Mrd. $ Umsatz erreichen kann.

„Ob“ sie das jemals erreichen, kann ich Ihnen auch nicht sagen. Das ist aber auch egal. An der Börse zählt vor allem die Phantasie. Das „WANN“ ist da schon einfacher zu beantworten. Bei den aktuellen Wachstumsraten wird das spätestens im Jahre 2020, evtl. schon in 2019 sein. Klingt sehr weit weg, ist es jedoch nicht. Wenn Tesla die 30 Mrd. Umsatz in 2020 bringt, dann wäre die Aktie schon gegen Ende 2018 mit dieser Erwartung bewertet.

Und das sind nur 4 Jahre! D. h. es besteht die durchaus halbwegs realistische Möglichkeit, hier sein Geld zu versechsfachen! Und das dann in NUR 4 Jahren!

Wie gesagt – das ist nur eine Möglichkeit! Die Wahrheit ist aber, dass Sie bei Aktien wie Coca-Cola, Siemens oder auch BMW diese Möglichkeit aller Voraussicht nach nicht haben.

Daher denke ich, dass Tesla ein Kandidat ist, der ebenfalls bis Ende 2014 um min. 50 % zulegen kann.

Ich selbst habe mir jedenfalls ein paar kurz-, mittel- und langfristige Positionen in Tesla aufgebaut. Mal sehen, wie es anläuft…

Henry Littig

Geschrieben von admin