Allgemein

Die Situation an den Börsen hat sich weiterhin nicht großartig verändert. Für mich ist der Markt weiterhin ein klassischer „Hold“…nennenswertes Abwärtsrisiko erkenne ich kurzfristig nicht…nach oben hingegen ist der Weg aktuell kaum limitiert…

Fazit:

Für richtige Anleger ist der Markt im Augenblick recht optimal. Man ist „drin“ und sollte meiner Meinung nach auch weiterhin „drin“ bleiben. So wie es aktuell aussieht, könnte sich die Börse langsam aber sicher weiter nach oben schaukeln.

Da ich mich persönlich nicht als „richtigen Anleger“ bezeichnen würde, kommt mir der Markt aktuell eher nicht entgegen. Natürlich könnte ich mich auch „anpassen“ und einfach zum „richtigen Anleger“ werden, aber vermutlich wäre das keine gute Idee. Das wäre ungefähr so, als wenn man als Sprinter mangels Wettbewerb ersatzweise im Marathonlauf starten würde – oder umgekehrt.

Daher bleibe ich weiter short z. B. im Gold und long z. B. in UAL oder HLF und warte auf neue Chancen. Ab und zu bietet sich eine Tradingmöglichkeit – mal gewinnt man, mal verliert man. Insgesamt gesehen, wäre mir eine lebhaftere Börsenwelt natürlich lieber, aber man muss die Dinge so nehmen, wie sie kommen.

Sicher ist nur:

Der Markt kann noch Tage, Wochen oder Monate ununterbrochen ansteigen – aber eben nicht ewig. Und dann wird es neue Möglichkeiten zum Leerverkaufen oder auch zum Long-Einstieg geben. Und je länger die aktuelle Phase andauert, umso größer werden die Bewegungen und Chancen.

Somit bewirkt jeder Tag des Wartens eine Erhöhung zukünftiger Chancen…na dann…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin-dev

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel