Die Finanzmärkte bleiben vorerst auf den US-Haushaltsstreit fixiert und die Marktteilnehmer fiebern mit Spannung dem 17.10. entgegen.

Es ist ein bisschen so wie Weihnachten! Nun ist eben unklar, wie genau die „Bescherung“ wohl aussieht…vom Gedicht „Heiligabend, der Tisch ist leer…usw, usw…“ bis hin zum prall gefüllten Gabentisch ist alles möglich.

Was den Gesamtmarkt angeht, bleibe ich daher weiter an der Seitenlinie und warte ab, bis die Geschenke ausgepackt sind.

Gold…

…konnte in der Tat zuletzt ein wenig abgeben. Natürlich ist auch hier – je nach US-Einigung – ein Kursausschlag von ca. 50 $ und mehr in beide Richtungen möglich, aber dieses Risiko nehme ich bewusst in Kauf. Denn nachhaltig sollte ein solcher Kursanstieg aus meiner Sicht nicht sein. Und – vielleicht geht`s auch direkt weiter `runter! Auf diese Chance möchte ich in jedem Fall nicht verzichten…

Fazit:

Abwarten…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin