Ich hatte soeben mal wieder das Einsehen, dass ich zu viele Positionen habe. Daher habe ich etwas reduziert…

Zum Beispiel die Commerzbank. Hier waren wir seit 7,20 Euro short – dann die Hälfte bei ca. 5,65 mit gutem Plus eingedeckt und jetzt bei ca. 6,20 den Rest. Ich „glaube“ nach wie vor nicht an das „Ding“, aber ich nehme jetzt lieber den Gewinn mit…

Auch bei Blackberry…hier waren wir seit 10.40 $ short. „Irgendwie“ denke ich noch immer, das „Papier“ geht auf 7,5 $ und darunter – aber auch hier habe ich heute mit ca. 9,40 $ mit knapp 10% Plus eingedeckt…

Aus Apple bin ich schon länger draußen (ich hatte ja empfohlen, bei den Leerverkäufen die Stops auf knapp unter Einstand zu reduzieren)…hier könnten sich jetzt auch mal wieder höhere Kurse abzeichnen – aber ich bin da vorerst nicht dabei…

Was bleibt da noch an größeren Positionen?

Natürlich etwas cash…dann bin ich noch immer short im Gold – jedoch mit sehr engem Stop…sowie long im Nasdaq-100…

Und – Freitag und heute habe ich eine Longposition in einer Multi-Level-Marketing-Aktie aufgebaut…aber das ist eine längere Geschichte – ich werde sie am Donnerstag mal „zu Papier“ bringen…

…bis dahin…

Henry Littig
Backstagenews.de

Geschrieben von admin