Die Commerzbank hat mein erstes Kursziel von 5.50 – 6 Euro in der vorgegebenen Zeitspanne erreicht (siehe https://www.backstagenews.de/2013/06/25/commerzbank-4/). Tagestief heute bisher 5.55 Euro…

Nachdem wir zuvor auf der Longseite in der Coba nichts verdienen konnten, sieht es jetzt schon ein wenig besser aus.
Ca. 20% Plus stehen aktuell zu Buche – ganz OK soweit.

Was ist jetzt zu tun?

Einen Teil meiner Leerverkäufe habe ich eingedeckt – bei 20% Plus darf man das…

Aaaber:

Einen Teil der Leerverkäufe halte ich noch…

Warum?

Ganz einfach – mein neues Kursziel für die Bude ist zunächst 4.50 Euro in 1 -2 Monaten…“eigentlich“ sehe ich den „Wert“ noch tiefer, aber wir wollen mal die Kirche im Dorf lassen. Denn nach einem solchen Kursverfall ist man immer verleitet neue und immer extremere Kursziele anzunehmen, aber in diesem Fall ist das auch nicht verwunderlich. Ein wirklich gutes Gefühl habe ich bei der Coba in der Tat nicht. Hier droht alles – auch das Schlimmste. Aber vielleicht kommt es ja doch besser, als befürchtet…kann sein…aber wetten würde ich heute nicht drauf…

Gesamtmark:

Mit meiner neutralen Grundeinstellung dem Gesamtmarkt gegenüber fühle ich mich weiterhin wohl…gerade versuche ich herauszufinden, ob die mittelfristige Aufwärtsbewegung – die zweifellos noch immer intakt ist – so uneingeschränkt weitergehen kann oder ob man sich doch von diesem Gedanken verabschieden sollte. Aber wenn ich mir die Kurse an den Weltbösen so anschauen, dann stellen sich wohl aktuell viele genau diese Frage. Und eine Antwort wird auch jeder finden – früher oder später. Nur – stimmen sollte sie dann auch…

Fazit:

Ich bleibe weiter short in Einzelwerten und neutral für den Gesamtmarkt…damit liegen wir aktuell auch nicht so schlecht…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin