Seit meinem Ausstieg aus diesem Markt am Montag ist noch nicht viel geschehen – ein wenig hoch, ein wenig runter…

Aktuell gibt es extrem viele Gründe und Meinungen, warum die Märkte weiter steigen könnten – oder auch nicht. Ich verzichte gewohnt darauf, diese alle aufzulisten.

Gestern habe ich mir ein kleines Shortpositiönchen im Dow Jones zugelegt…nicht`s Großes, ich habe auch keine besonders feste Meinung dazu…eher als Nervenkitzel zu sehen…

Bezogen auf den DAX würde ich aktuell vermuten, dass die Notierungen in etwa zu gleichen Chancen bis Ende Juni ca. 7900 oder 8500 Punkte „sehen“ werden, was unter dem Strich (bei aktuell ca. 8270 Punkten um 10:17 Uhr) ebenfalls eine minimale Shortposition rechtfertigen würde.

In jedem Fall muss die Shortposition groß genug sein, um die Cash-Zeit „langeweilemäßig“ durchzustehen und gleichzeitig klein genug, um nicht einen möglichen Wiedereinstieg in die Märkte psychologisch zu verhindern…

Denn – die Märkte können jederzeit deutlich nach oben gepusht werden! Lässt das Pushen jedoch nach bzw. wird vorübergehend eingestellt, dann sollten die Notierungen langsam aber sicher abbröckeln…

Da dies jedoch keine Verhältnisse sind, die ich persönlich klar an den Charts erkennen könnte, begnüge ich mich in dieser Phase – wie gesagt – mit einer kleinen Position…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin