Allgemein

Goldgräberstimmung an der Währungsfront!

Während an den Primärbörsen zuletzt nicht viel zu holen war, macht die Internetwährung „Bitcoin“ durch markante Kurskapriolen auf sich aufmerksam!

Um ehrlich zu sein – ich selbst habe den Bitcoin erst vor ca. 2 Monaten entdeckt. Damals lief der Kurs auf die 30 $ Marke zu. Entsprechend meiner charttechnischen Betrachtungsweise sah ich zunächst weiteres Kurspotential bis auf 60-70 $ (ca. 50 Euro)…

Ohne genau zu wissen, was ein Bitcoin ist, registrierte ich mich daher bei einer deutschen Bitcoin-Handelsplattform ( https://www.bitcoin.de/r/rzkzsw ) und erwarb innerhalb von einigen Tagen eine Anzahl Coins zu ca. 26 Euro das Stück.

Lustigerweise musste ich auf meinen ersten Zielkurs von ca. 50 Euro nur ein paar Wochen warten. Aber das war nur der Anfang…vor ein paar Tagen notierte „das Ding“ dann bereits über 200 Euro! D. h. der Preis hatte sich in 8 Wochen mal eben verachtfacht!

Nicht schlecht!

Aber – what goes up, must come down!
In den letzten Tagen korrigierte der „Bitcoin“ auf zuletzt nur noch ca. 50 – 60 Euro!

Historisch sieht die Kursentwicklung in $ ungefähr so aus:

Von einigen cent vor ein paar Jahren ging`s zunächst hoch auf 32 $! Dann, nachdem einige Bitcoin-Börsen gehackt wurden, stürzte der Coin auf ca. 2$! ab…dann – innerhalb des letzten Jahres ging`s rauf auf 265!!! $ – jetzt wieder ein Kurssturz auf ca. 60 $! Aktuell um 70 – 80 $.

Herrlich!

Was ist überhaupt ein Bitcoin?

Gute Frage – darüber kann man eine ganze Litanei nachlesen, aber um`s kurz zu machen:

Ein Bitcoin ist eine künstlich im Internet erstellte Währung, von der es aktuell ca. 11 Mio. Einheiten gibt. Bis ca. 2030 können noch mal ca. 10 Mio. dazukommen. D. h. diese neue Währung ist auf 21 Mio. Einheiten (Bitcoins) begrenzt – Inflation ausgeschlossen! Und genau das macht den Reiz dieser neuen Währung aus!

Wichtig:

Aktuell herrschen an den Bitcoin-Börsen wahre Wild West Manieren – starke Kursausschläge, große Spreads, geringe Handelsvolumen, Hackerangriffe, u.v.m…so mussten z. B. in den letzten Tagen einige Bitcoin-Börsen vorübergehend schließen, da die Server den Andrang der Neukunden nicht mehr bewältigen konnten. Dies war u. a. ein Grund für den aktuellen Kursrückgang, da unter den Investoren Panik vor „dem Ende“ des Bitcoins ausbrach…usw, usw, usw…

Aber – der Spaßfaktor beim Handel mit Bitcoins ist garantiert! Und die Performance war ja zuletzt auch nicht soo schlecht…

Empfehlen…

…kann man den Kauf von Bitcoins als „richtige“ Anlage nicht…aber zum Spekulieren gibt es aktuell kaum etwas Besseres!

Die Risiken…

…sind beträchtlich! Wenn morgen z. B. die NSA den Stecker zieht, ist alles futsch – und die Bitcoins wertlos…aber – wenn die FED/EZB an einem Freitagabend den „Big-Bang“ einläuten, geschieht mit dem $/Euro das gleiche…
Auch wurden diverse Bitcoin-Börsen in der Vergangenheit – und möglicherweise auch in Zukunft – immer mal wieder Opfer von Hackern – hier droht dann weiteres Ungemach – bis hin zum Totalverlust…daher habe ich mich auch für eine deutsche Bitcoin-Börse entschieden, die bislang sicher aufgestellt war/ist und bislang allen Hackerangriffen getrotzt hat – eine Sicherheitsgarantie ist das natürlich auch nicht…es ist auch immer mit Schwierigkeiten bei der Orderabwicklung zu rechnen, da das ganze Verfahren noch recht neu ist…auch kommt es in Zeiten hoher Kursausschläge oft zu Verzögerungen beim Seitenzugriff, da die Anbieter mit hohen Wachstumsraten zu kämpfen haben und ständig ihre Hardware aufrüsten müssen…

Die Chancen:

Die Bitcoin-Erschaffer träumen davon, dass der Bitcoin die neue Weltwährung wird. Inflationssicher und dezentralisiert. Ich glaube zwar nicht, dass das wirklich realistisch ist, aber das hat man lange vor dem Mondflug auch immer gesagt.
Und die Börse lebt ja bekanntlich von Träumen – und das ist doch mal ein sehr schöner Traum…in jedem Falle lässt die aktuelle Marktbewertung auch nach der starken Kursrallye noch immer deutlichen Spielraum nach oben zu…ich sehe hier vor allem die Gesamtbewertung aller Bitcoins…diese Beträgt aktuell ca. 800 Mio $….wenn man bedenkt, dass zu Zeiten der Interneteuphorie zahlreiche wertlose und verlustträchtige Bruchbuden mit einem x-fachen dieser Bewertung notierten, so kann man sich gut vorstellen, dass die aktuelle Bitcoin-Gesamtmarktbewertung noch ordentlich Spielraum nach oben hat – zumindest theoretisch…
Allein in der letzten Woche (!) registrierten sich bei der größten Bitcoin-Börse angeblich ca. 65 Tsd. Neukunden. Sollte das noch eine Weile so weiter gehen – oder gar zunehmen – und jeder Neukunde nur 1 Tsd. $ in das „Spiel“ investiert, dann kann man sich leicht ausrechnen, dass die aktuelle Marktbewertung von 800 Mio $ für alle Bitcoins nicht lange Bestand haben kann…

Aber – der Zustrom an Neukunden kann auch jederzeit versiegen – und dann geht`s eben in die andere Richtung…

Also:

Wer mal etwas ganz neues machen will, ist bei Bitcoins richtig. Es ist wie Wilder Westen für jedermann! Hohe Risiken, hohe Chancen – Traderherz, was willst Du mehr…es erinnert mich ein bisschen an die Zeit der Internetaktien Ende der 90er Jahre…auch da gab es eine Menge zu gewinnen und verlieren…
Ein Konto ist schnell eröffnet (z. B. hier https://www.bitcoin.de/r/rzkzsw oder auf jeder anderen Plattform)…es sollten jedoch wirklich nur Spielbeträge eingesetzt werden – bzw. das, was jeder für einen Spielbetrag hält…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin-dev

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel