Allgemein

Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Liter Super-Benzin und der Deutschen Telekom?

Da gibt es kaum einen Unterschied – bei beiden langt der Staat kräftig zu!

Bei einem Liter Benzin kassiert der Staat zunächst durchschnittlich über 50%!!! des Zapfsäulenpreises über Steuern ein.
Anschließend schlägt sich dann der gleiche Staat regelmäßig auf die Seite derjenigen, die öffentlich behaupten, „die bösen, bösen Konzerne“ würden die Bürger an den Zapfsäulen abkassieren…

Und bei der Deutschen Telekom?

Über den noch immer hohen Beteiligungsanteil am Unternehmen zwingt der Staat die Telekom nun schon seit zig Jahren eine riesige Dividende zu zahlen. Die Dividende ist so hoch, dass sie oft den ganzen Gewinn aufzehrt – manchmal sogar mehr als das!

Oder anders:

Was auf den ersten Blick sehr erfreulich für die Aktionäre zu sein scheint, treibt jedoch jedes betroffene Unternehmen langsam aber sicher in den Abgrund…

Der Staat als Super-Plus-Heuschrecke?

Vor diesem Hintergrund ist die Leistung von Rene Obermann meiner Meinung nach eher als herausragend zu bewerten – denn ein echter Befreiungsschlag ist unter diesem Würgegriff kaum möglich…

Dax:

Man traut sich ja kaum noch etwas zu Papier zu bringen, bei diesen Ausschlägen…meine Shortposition – am Montag noch „kurz vor knapp“ – notierte nur Stunden später schon wieder im Plus…aktuell ist der DAX aber erneut auf dem Weg nach oben…auf jeden Fall bleibe ich hier weiter defensiv, da die Lage aus meiner Sicht noch immer undurchsichtig ist…

Die anderen Positionen bleiben in meiner Bewertung ebenfalls unverändert.

Universal Display – in den letzten Tagen verstärkt unter Druck – hat gestern Q-Zahlen veröffentlicht…in etwa im Rahmen der Erwartungen…mal sehen, wie der Markt heute reagiert…

Apple:

Auf der HV gestern gab es zunächst keine Hinweise auf eine Sonderdividende etc. – das kann natürlich noch immer spontan kommen, aber grundsätzlich habe ich da meine Zweifel…entscheidend ist für Apple nicht eine mögliche Sonderdividende etc., mit der sich viele Aktionäre eine Art Kursmanipulation nach oben versprechen…entscheidend sind die nächsten Geschäftsquartale – und wenn diese, warum auch immer, schlechter als erwartet ausfallen, dann ist der aktuelle Kurs um 450 $ nicht zu halten…Sonderdividende oder Vorzugsaktien hin oder her…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin-dev

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel