Allgemein

Auch heute werde ich wohl meine Positionen halten…allzu viel geschieht auch gerade nicht an den Märkten – zumindest nicht hierzulande! Anderswo auf der Welt scheinen sich derweil stabile Aufwärtsbörsen etabliert zu haben – aber: Auch dort teile ich die allgemeine Euphorie „nicht so ganz“…

Allgemein sehe ich die Lage an den Märkten in etwa so:

Aktuell verbessert sich quasi stündlich die Nachrichtenlage – eine Wiederaufnahme der Wachstumsimpulse für 2013 scheint beschlossene Sache zu sein. Von „Krisen“ möchte keiner mehr etwas hören und es wird von Unsummen gesprochen, die ab jetzt den Weg raus aus dem wenig lukrativen Festgeld und rein in die Aktienmärkte finden wollen. Der Kleinanleger kehrt zurück – die Euphorie ist wieder da.
Und – anders als sonst interpretiere ich das diesmal auch nicht als deutliches Signal zum sofortigen Leerverkaufen..aber – was die langfristigen Chancen der Märkte ab jetzt angeht, da bin ich eher zurückhaltend.
Der Grund dafür ist sehr einfach: Die großen Hände haben sich schon seit Jahren mit Aktien etc. vollgesogen. D. h. dass die große Mehrheit der Profis seit langer Zeit sehr stark am Markt engagiert ist. Auch alle, die gemeinsam mit den Notenbanken den Markt zuletzt nach oben „gepflegt“ haben, um das „Vertrauen“ zurückzubringen“ sind „voll mit Material“…

Das Problem ist jetzt:

Auch die Großen bekommen machmal feuchte Hände und sehnen sich nach einem Exit aus dem Dilemma.
Und dieser Exit ist wie üblich der Privatanleger! Jetzt scheint er endlich zurückzukehren! Im Grunde ein Segen für alle! Denn jetzt könnten die Großen, wenn sie sich einig wären, ihre Bestände innerhalb von 6 – 18 Monaten im Zuge besser werdender Nachrichten und unter Hilfe weiterer stetiger Kurssteigerungen, langsam aber sicher an die neue Klientel abgeben. Ein Traum für die ganze Finanzindustrie würde wahr! Man hätte alles richtig gemacht, viel riskiert und am Ende doch wieder einen Dummen gefunden, der die Zeche freiwillig zahlt!
Aber – die Großen sind sich letztlich eben nicht einig – und ab einem gewissen Punkt beginnt dann eben doch ein Wettlauf. Und der heißt: Wer zuerst wieder komplett draußen ist aus dem Markt, realisiert riesige Gewinne und überlässt das Feld großzügig den anderen…und hier besteht die große Gefahr, dass auch bei besten Nachrichten ab einem gewissen Punkt diese Hausse durch zunehmende Verkäufe abgewürgt wird.
Und der Privatanleger? Der kehrt zwar gerade zurück, aber ich glaube, dass seine Durchschlagskraft von vielen stark überschätzt wird. Denn gerade der Privatanleger hat in den letzten 12 Jahren unter starken Schmerzen sehr viel dazugelernt – und wird sich m. M. n. nicht wie in früheren Zeiten so sehr „einspannen“ lassen.

Das bedeutet:

Die gegenwärtigen Fakten lassen einen deutlich anziehenden Markt als nicht unwahrscheinlich erscheinen. Zumindest, wenn man die Fakten mit früheren Haussen vergleicht. Aber – wir haben eben nicht mehr die „früheren Zeiten“. Daher bleibe ich eher skeptisch, was das aktuelle Treiben an den Märkten angeht.
Und – diese Hausse läuft schon seit ca. 4 Jahren!!! Und wie Sie wissen, haben wir hier damals quasi auf dem Tief den Einstieg geschafft. Von dem „Start“ einer Hausse, wie aktuell oft zu hören ist, kann also ohnehin keine Rede sein…
Wie auch immer – ich bleibe zunächst skeptisch. Wir haben zwar noch eine DAX-Long Position mit Stop 7700 – aber das war`s dann auch…

Nokia…

…ist für mich weiterhin ein HOLD…unser Plus ist jedoch zunächst auf ca. 35% zusammengeschmolzen…gegenwärtig hat der Wert noch locker Abwärtspotential bis ca. 2,70 Euro…dann sollte es sich entscheiden, ob wir hier nur in einer Korrektur sind oder wir evtl. eine Trendwende gesehen haben…
Grundsätzlich ist die Chance auf einen Turnaround in 2013 noch immer real…leider hatte und hat der Konzern mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen. Ein gutes Produkt zu bauen, dass sich verkauft, aber das man nicht ausreichend liefern kann, ist natürlich eher „suboptimal“. Das ist zwar noch immer besser, als ein Produkt zu bauen, ausreichende Kapazitäten zu besitzen und dann anschliessend `drauf sitzen zu bleiben, aber – naja – das Jahr ist ja noch lang. Und wenn bei Nokia alles optimal laufen würde, dann wären sie ja nicht in der Krise…
Daher – weiter abwarten…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin-dev

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel