Das neue Jahr hat begonnen.

Und wie schon erwähnt, ist es empfehlenswert, alle vergangenen Erfolge spätestens jetzt geistig abzuschließen und die benötigten emotionalen Systeme zumindest einmal neu zu starten.

Oder anders:

Nach einem Top 2012 müssen wir ab jetzt leider wieder „kleinere Brötchen backen“ und – wie alle anderen auch – erneut an den Start gehen…

Zum Markt:

Da wäre als erstes die „Einigung“ im US-Haushaltsstreit.

Bzw. die Einigung, sich bzgl. der schon seit langer Zeit feststehenden Einigung, jetzt darauf geeinigt zu haben, dass die beschlossene Einigung gar keine Einigung war und statt dessen in Kürze mit einer weiteren Einigung zu rechnen ist, in welcher genauen Form die ursprüngliche Einigung aufgehoben werden soll…

Oder so ähnlich…

Zumindest haben es die Verantwortlichen geschafft, dass wir uns nun noch etwas länger mit diesem Thema beschäftigen können. Was für mich grundsätzlich positiv für die Märkte zu werten ist. Denn schon in den letzten Wochen konnten die Märkte im Schatten der diesbzgl. Katastrophendiskussionen per Saldo immer weiter zulegen – und das ist i. d. R. ein gutes Zeichen!

Wie auch immer – zunächst bleibe ich weiter optimistisch für die Märkte. Zeichen einer Trendwende kann ich aktuell noch nicht ausmachen…

Daher:

Alle Positionen halten!

Gold:

Nach der jüngsten Aufwärtsbewegung bietet sich aktuell für Trader noch einmal die Chance, hier short zu gehen…Stop um 1720$…

Henry Littig

backstagenews.de

Geschrieben von admin