Wie Sie wissen, habe ich mich in letzter Zeit vermehrt um diverse makroökonomische Themen bzw. übergeordnete Finanztrends gekümmert – als da wären:

1) Der schleichende und wohl kaum aufzuhaltende Verfall unseres aktuellen Wirtschafts- und Finanzsystems. Mehr dazu in meinem aktuellen Buch „Herzlich willkommen in der Zeit nach dem Kapitalismus….hier ein Link:

www.lifepr.de/attachment/409430/AZ_Littig.pdf

2) Das mögliche Ende der über 11-jährigen Goldhausse
3) Das mögliche Ende des über 11-jährgen allgemeinen Aufwärtstrends für alle Rohstoffe
4) Das mögliche Ende der allgemeinen Spekulationsära
5) Sowie die Beschreibung der aktuellen Assetblase, die sich weniger durch hohe Kurse, sondern vielmehr aus der Verhinderung deutlich tieferer Kurse erklärt

Zu 2 – 5 finden Sie entsprechende Artikel auf wirropedia.de…

Ach ja – und natürlich das Loslassen von der Apple-Aktie, die uns vorher jahrelang als sorgloser Basiswert begleitet hatte…

Jetzt ist es aber wieder Zeit, zum Tagesgeschäft zurückzukehren…

Wichtig hierbei:

Im Tagesgeschäft sollten oben erwähnte Aussagen zwar im Hinterkopf bleiben, sie dürfen jedoch nicht das Tagesgeschäft beeinflussen!
Wie Sie wissen, habe ich in diesem Jahr schon mehrfach den DAX erfolgreich zum Kauf empfohlen – obwohl ich sehr langfristig für unser gesamtes System eher schwarz sehe. Das sollte man als Anleger strickt trennen können, denn meine oben beschriebenen Meinungen sind aktuell keinesfalls Mainstream! Daher sollte man auch keine direkten Folgen erwarten. Je nach Trend kann das in der Praxis Jahre dauern, bis sich das eine oder andere am Markt durchsetzt…

Daher – frisch und frei zum Tagesgeschäft:

Im Bereich DAX sind wir in diesem Jahr bis jetzt mehr als gut aufgestellt – schon ca. 50% Tradinggewinn stehen hier zu Buche.
Aktuell bin ich geneigt, von diesen 50% wieder ein paar % zu riskieren. Und diesmal auf der Longseite! Das heißt, ich empfehle Käufe im DAX, sofern er noch mal die 7250er Marke überschreitet! Als Stop sollten Sie dann ca. 4 % vermerken – also bei ca. 6950 Punkten…

Den Markt sehe ich in diesen Tagen in etwa so:

Steigen sollte er, fallen kann er! Da können wir den Wiedereinstieg wagen. Unser letzter Verkauf bei 7350 und die anschliessende Shortempfehlung waren zwar korrekt, aber zu einem tieferen Folgeziel kann ich mich z. Zt. nicht durchringen. Es ist gut möglich, dass der zuletzt gesehene Kursverfall an den Börsen nur aufgrund der „Apple-Falle“ ausgelöst wurde. Und dieser Effekt könnte jetzt ausgereizt sein..

Apple/Nokia:

Mein Anlagewechsel von Apple hin zu Nokia war bislang ebenfalls ein Treffer. Nach der Verkaufsempfehlung für die Apple-Aktie bei ca. 630 $ ging der Wert dann zunächst um 20% auf nur noch gut 500 $ in die Knie – aktuell wieder um 560 $.
Nokia konnte dagegen bislang um ca. 20% zulegen! Das rechnet sich natürlich…
Nokia ist und bleibt auch aktuell mein einziger Wert, in dem ich weiterhin empfehle, long zu bleiben.
Wichtig: Aktuell gibt es vermehrt Presseberichte, wie gut oder nicht gut sich das neue Nokia-Phone verkauft. Mein Tipp: Nicht lesen! Achten Sie nur auf den Kurs und Ihr Stop! Mit Nokia setzen wir auf einen 1-2jährigen Turnaround, da ist es meiner Ansicht nach völlig egal, ob der neue Nokia-Knochen in dem einen oder anderen Geschäft ausverkauft ist, oder nicht…
Und Apple: Ich hatte Ihnen von meiner „Kursvision“ erzählt: Um 580 $ nach den aktuellen Zahlen und unter 500 $ nach den Januarzahlen.
Das erste Kursziel wurde unmittelbar nach den Oktoberzahlen erreicht und dann ging`s bis auf fast 500 $ runter. D. h. auch meine 2. „Kursvision“ wurde „mehr oder weniger“ schon deutlich vor Mitte Januar erreicht.
Das bedeutet, das Abwärtspotential der Aktie könnte sich schon ein Stück weit vollzogen haben…und das könnte dem gesamten Markt zumindest vorübergehend etwas Rückendeckung geben…

Gold/Goldaktien:

Gold sollten Sie weiterhin absichern! Shortpositionen in Gold/Goldaktien können Sie halten, aber jetzt etwas enger abstoppen, um hier nicht viel zu riskieren, falls wir einen allgemeinen kurzfristigen Preisaufschwung durch alle Assetklassen bekommen…

Ja, so schön kann das Tagesgschäft sein! Wenig Positionen, wenig Sorgen! Ab 7250 ein bisschen DAX long, Nokia läuft bereits ganz gut, und die goldene Chance besteht weiter…machmal ist weniger Mehr!

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin