An meiner allgemeinen Marktsicht halte ich auch heute weiter fest. Das bedeutet:

Ich empfehle Anlegern weiterhin den Aktienmärkten fern zu bleiben, die evtl. vorhandenen Goldbestände auf ca. 6 Monate gegen Kursverluste zu versichern und auch alle Produkte, die auf steigende Rohstoffpreise abzielen, vorerst glattzustellen. Das ist zumindest Nervenschonung auf kursmäßig sehr hohem Niveau!

Trader bleiben derweil weiter short im DAX und im Gold. Die Shortempfehlung für das Nasdaq-100 ETF hat derweil sein Kursziel erreicht und hat uns einen Profit gebracht. Hier kommt es ab jetzt ein wenig auf den weiteren Verlauf der Apple-Aktie an. Bei dieser Aktie liegen wir mit unserer Verkaufsempfehlung bisher auch “recht passabel” und ein Kauf ist der Wert für mich auch nach seinem deutlichen Absacken noch immer nicht…

Einzig Nokia kann man als “Hoffnungstrade” long halten.

Ich bin Ihnen noch einen Text bzgl. Rohstoffe und einen Text bzgl. Gold “schuldig”…

Hier geht`s per Link zum “Rohstofftext” mit dem Titel “Die Rohstofflüge!”…ich fürchte, dass wir uns im Rohstoffbereich irgendwo in der Nähe des allgemeinen Kurshochs befinden und sich das Platzen einer Blase andeutet – wann das genau geschieht, ist schwer zu sagen, aber Anleger sollten ab jetzt aufpassen und Anlagen in Rohstoffen zumindest hinterfragen:

Link: http://www.wirropedia.de/die-rohstoffluge/

Bis dahin,

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin