Allgemein

Manchmal ist es eben besser, nicht viel zu sagen und somit nicht jedes %chen hoch oder runter zu kommentieren.

Meine Einschätzung vom 09.08.2011 – also genau auf dem Marktief – bleibt bestehen. Mit ETF`s auf den MDAX, Nasdaq-100 sowie ein bisschen Apple als auch ein paar Nuggets Gold, lies es sich in den vergangenen Wochen ganz gut leben. Auch die Untergewichtung von DAX/Banken war bislang erfolgreich.

Generell:

Ich denke, dass die Märkte in den nächsten Wochen – vor allem in den USA – weiter zulegen werden. Aus heutiger Sicht könnten sie dann auch die alten Hochs noch in diesem Jahr attackieren.

Banken:

Bei Banken bin ich weiter vorsichtig. Möglicherweise besteht auch hier aktuell eine große Chance, aber „möglicherweise“ ist mir persönlich noch zu wenig. Zu undurchsichtig ist die ganze Sache noch – vorerst.

Gold:

Bei Gold liest man viel von Blasenbildung, da u. a. die sogenannten Kleinanleger beginnen Gold zu kaufen etc., etc, etc.. Aber – für mich ist der Goldpreis noch weit von einer Blasenbildung entfernt – und wenn überhaupt, dann erst im Frühstadium.
Und in einem Frühstadium einer Blase muss man was tun? Richtig – halten bzw. kaufen!!!
Aber – dennoch wachsam bleiben!

Hewlett-Packard:

Mein Tradingtipp vom letzten Mal – Hewlett-Packard – hat gestern mit 26.41 $ den oberen Rand der Zielrange erreicht. Ich denke, dieser Move war absehbar – alles weitere hängt jetzt von politischen Entscheidungen innerhalb der Firma ab…und deshalb würde ich ab hier sagen: Neutral…

Ja, alles nicht so spektakulär in diesen Tagen – also genießen Sie den „Restsommer“…

Bis dahin

Henry Littig
Backstagenews.de

Geschrieben von admin-dev

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel