Kurz und knapp:

Wer im Markt ist – sollte m. M. n. investiert bleiben!

Wer ein bisschen Freigeld hat, der sollte noch ein bisschen warten – bis sich erste Stabilisierungsanzeichen zeigen.

Wer jedoch sehr viel Freigeld hat – der sollte „kaufen, was das Zeug hält!“…nicht alles sofort heute investieren, aber auf jeden Fall heute beginnen! Der Markt kann durchaus noch tiefer gehen – an der Börse gibt es keine Limits – aber wer groß einsteigen möchte, der sollte heute die erste Tranche einsammeln.

Was kann man kaufen?

Meiden Sie Werte wie „Solar“, „Wind“ etc. – also alles, was schon „politisch“ hochgepuscht wurde…meiden Sie auch vorerst „politisch“ gedrückte Versorgerwerte etc…meiden Sie auch vorerst japanische Aktien – da sind wir zu weit weg, um die Lage genau zu überblicken.

Was bleibt: Z. B. die „gute alte“ Apple – oder Werte wie Volkswagen etc. – also Werte, die „ohnehin“ nach oben „hätten gehen sollen“, und die von der aktuellen Situation nicht allzu stark betroffen sind, bzw. wie Volkswagen auch leicht davon profitieren.
Sollten dann doch ein paar VW/AAPL/Etc.-Zulieferer Probleme bekommen – sei`s drum – ohne Risiko geht`s eben nicht.
Spekulativ interessant sind auch gerade jetzt die US-Airlineaktien – nach der X-ten Krise in Folge, könnte es hier ab jetzt nach oben gehen…

Auf jeden Fall sollten Käufe in diesen Tagen nur langfristig gesehen werden – kurzfristig ist das Ganze auch für mich zu unübersichtlich…

Insgesamt wird uns das „Thema“ sicher noch ein Weilchen beschäftigen – jedoch ist die Chance auf den echten Supergau sicherlich viel geringer als der aktuelle und zukünftige Level des politischen Schwachmatentums, dem wir ab jetzt auf allen Kanälen ausgesetzt werden.

Daher:

Ganz wichtig – ab jetzt sollten Börsenmenschen nur noch auf die Kurse schauen und sonst nur KIKA gucken – alles anderen Programme sind unerträglich und 100%ig kontraproduktiv für Ihre Börsenentscheidungen.

Bis dahin

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von admin