Da sich das Börsenjahr 2009 so langsam dem Ende entgegen neigt, wagen wir schon mal einen Blick auf die alte Jahresprognose 2009 vom 22.12.2008.
Ich denke im Großen und Ganzen haben sich die „Weissagungen“ erfüllt – vor allem die grobe Tendenz des Deutschen Aktienindex.

Auch bei den konkreten Einzelprognosen stimmte bisher das Ergebnis: Der favorisierte US-Amex-Airline Index konnte in 2009 bisher ca. 28%, unser deutscher Aktien-Favorit Metro ca. 51% und unser US-Favorit Fuel Systems Solutions Inc. ebenfalls ca. 52% zulegen…das macht nach Adam Riese ca. 43 % Durchschnitts-Rendite – zum Vergleich legte der DAX „nur“ ca. 21% zu, d.h. wir liegen hier „recht“ gut. Natürlich wurden diese Kursgewinne unter starken Schwankungen erreicht – aber so lief es eben in 2009.

Aktuell…

…gibt es keinerlei Veranlassung meine Marktmeinung zu ändern – ich erwarte weiterhin steigende Börsenkurse. Die heute veröffentlichten Zahlen zum US-Arbeitsmarkt sollten mittelfristig nur den Beginn einer Trendwende bzgl. der Beschäftigung darstellen. Und wenn man die Geschichte zu Rate zieht, so haben die Börsen i.d.R. ab dem Beginn der Wende am Arbeitsmarkt ihre größten Gewinne erzielt. Von daher – Aktien weiter halten und abwarten.

Schnellausblick 2010:

Ich denke, es gibt noch in diesem Jahr einen etwas ausführlicheren Jahresausblick, aber heute schon mal die Schnellversion: Ich erwarte in 2010 deutlich steigende Notierungen, incl. wirtschaftlicher Erholung etc..
Aktien mit überdurchschnittlichen Aussichten könnten sein: AMD, JDS Uniphase, Fuel Tech Solutions, Ford, Google, US-Fluggesellschaften und Bank of America. Als hochspekulative „Wette“ würde ich wohl auf AIG setzten. Welche dieser Werte – oder auch ganz andere – es dann letztlich in die Jahresprognose „schaffen“ muss sich noch zeigen. Auch die genauen Kursziele für DAX und Dow sind noch nicht ganz „fertig“.

Bis dahin

Henry Littig
Backstagenews.de

Geschrieben von admin