Vorab:

Wahrscheinlich erhalten Sie den Text mit einigen A-ähnlichen Symbolen, die bevorzugt statt einiger Umlaute bzw. vor Kommata etc. auftauchen – ‚die Technik‘ hat es leider nicht rechtzeitig hinbekommen – daher die Entscheidung: Was soll`s…geht trotzdem `raus…bis zum nächsten Mal sollte das Problem abgestellt sein…

Meine Meinung zum Börsengeschehen hat sich auch in den letzten 2 Wochen nicht geändert:

Weiter HALTEN!

Der Markt sollte auch in Zukunft – unter kleinen Schwankungen – nach oben laufen…wer jetzt noch nicht `drin ist, wird es immer schwerer haben, auf den fahrenden Zug aufzuspringen…diverse psychologische Faktoren bestimmen das Anlegerverhalten jetzt mehr denn je…

Die Unmengen an Festgeld, die seid Beginn der Krise mittlerweile Turmhoch angehäuft sind – ja – bringen fast nichts mehr ein!
Vor allem im kurzlaufenden Bereich stehen die Anleger gerade jetzt vor der Frage: „Watt nu?“

Es wird wohl so laufen, wie es seid zig Börsenzyklen immer läuft:
Die Banken können bei der aktuell noch immer unstabilen Nachrichtenlage allein aus Haftungsgründen kaum eine deutliche Kaufempfehlung für Aktien abgeben – da versucht man eher, das Kundenfestgeld von kurz- auf mittelfristig zu verschieben. Die Konsequenz ist natürlich, dass die meisten Privatanleger dann zunächst ein weiteres z.B. halbes Jahr die Kursrallye verpassen und sich gleichzeitig über das halbe Pünktchen mehr Zinsen kaum erfreuen werden…

Letztlich werden die Anleger dann doch irgendwann durch immer bessere Nachrichten bzw. immer höher steigende Kurse und somit zwangsläufig auch immer mehr Kaufempfehlungen aus dem Festgeld in den Aktienmarkt „gelockt“ – wodurch die Kurse weiter steigen werden…und so weiter, und so weiter, und so weiter…ein neuer Zyklus eben – falls wir diesen tatsächlich bekommen.

Fazit:

Kümmern Sie sich nicht um die anderen – bleiben Sie voll im Aktienmarkt investiert und halten Sie Ihre Bestände fest….mit dieser Strategie liegen Sie allein im DAX schon jetzt ca. 30% „vorne“ – und das ganz ohne Stress!

Bis dahin, und – schade Schumi – wir hätten Dich gerne noch mal gesehen!

Henry Littig
Backstagenews.de

Geschrieben von admin