Allgemein

Bzw.: Was haben die USA und der FC Bayern München gemeinsam?

Große, verlässliche Trends sind aktuell an den Märkten noch Mangelware…selbstverständlich gibt es immer wieder Chancen und Risiken! Jedoch sind diese i.d.R. tagbezogen und eignen sich nur für Trader mit Echtzeitkontakt zu den Märkten…z.B. das Auf-und-Ab der US-Bankaktien in den letzten Handelstagen, nur um ein Beispiel zu nennen.

Den einzigen halbwegs verlässlichen Trend (aus meiner Sicht) erkenne ich nach wie vor im Gold/Goldaktienbereich…solange der Goldpreis nicht unter die 800er Marke fällt, besteht hier deutliches kurz-, mittel-, und langfristiges Aufwärtspotential.

Ein möglicher Anstieg des Goldpreises würde sich auch „eins zu eins“ mit unserer seit langem favorisierten Theorie decken, dass der Goldpreis entgegen der normalen „Krisenlogik“ erst zum Ende der Krise hin beginnt zuzulegen…die Gründe dafür habe ich schon öfters benannt. Irritationen bzgl. des glänzenden Metalls kommen derweil vor allem von der Währungsfront. Hier macht ein stark schwankender US-$ den Marktteilnehmern das Leben schwer.

Hier besteht die Unisono-Meinung, dass a) der $ aufgrund der US-Verschuldung fallen MUSS, und dann b) der Goldpreis steigen wird. Doch auch in diesem Punkt stimme ich nicht mit den übrigen Experten überein. Ich gehe davon aus, dass der Goldpreis sich in Zukunft verstärkt von der $ Kopplung lösen wird/kann und somit vor allem in Nicht-$-Währungen gerechnet (z.B. auf Eurobasis notiert das Gold nahe Alltimehigh, in vielen anderen Währungen bereits deutlich auf Alltimehigh!) – weiter zulegen wird. Der $ selbst – das betone ich gerne immer wieder – MUSS nicht fallen! Im Gegenteil – wenn man die Historie zu Rate zieht, dann MUSS er sogar steigen! Warum? Sehr einfach ausgedrückt: Historisch war es immer ein Fehler gegen die USA zu wetten und auf eine Periode der $-Schwäche folgte immer eine Phase der $-Stärke – alles andere war immer Wunschdenken der restlichen Welt!

Am Besten vergleichen Sie den $ bzw. die USA mit den Erfolgen der Bayern Münchner im Fußball. Neben den Bayern selbst, gönnt ihnen noch eine überschaubare und quer übers Land verteilte Fangemeinde jeden Erfolg. Der große Rest allerdings erfreut sich an jeder Niederlage und wenn nicht schon nach 2 Unentschieden dann doch spätestens nach einer verpassten Titelverteidigung kreisen die Geier über der vermeindlichen Beute! Endlich der ersehnte Bayern-Niedergang! Auf dieser Hoffnung folgen dann i.d.R. 2 Titel in Folge. Mit den USA ist es ähnlich – jede Möglichkeit wird genutzt, den Niedergang der Imperialisten zu predigen…bisher ohne Erfolg!

Daher: An der Börse sollten Sie immer auf das beste Chancenverhältnis setzen, niemals auf Wunschdenken! Und demnach ist die Wahrscheinlichkeit am Größten, dass die USA gestärkt aus der Krise hervorgehen und, dass die Bayern Meister werden – ob es uns gefällt oder nicht!

Fazit: Der $ MUSS nicht sinken! Die USA MÜSSEN nicht untergehen und in relativ kurzer Zeit ist alles so wie es vorher war…mit dem kleinen Risik Irgendwann werden die USA fallen, so wie auch die Bayern ihre Nr.1 Stellung in Zukunft irgendwann verlieren werden – jedoch: Schon in Rom haben Generationen von Barbaren vergeblich auf diesen Tag gewartet! Daher – keine Panik – immer „mit der Bank“ setzen!

Bis dahin

Henry Littig
Backstagenews.de

Geschrieben von admin-dev

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Verwandte Artikel