Trading-Update

Nachdem das Bauch-Kaufgefühl der letzten Ausgabe
(siehe: http://www.backstagenews.de/newsletter_details.php?id=163 ) ein relativ exaktes Ergebnis lieferte, bin ich mir ab jetzt nicht mehr so sicher, dass wir die gesehene Aufwärtsbewegung der letzten Tage fortsetzen…für eine Fortsetzung der 2,5 tägigen Miniaturhausse war diese mir nicht kraftvoll genug…
Was nun?

In jedem Fall droht dem Markt jetzt ein erneutes, evtl. sogar beschleunigtes Abrutschen – vor allem dann, wenn das Tief der letzten 3 Tage nochmals nach unten durchstoßen wird….

Fazit:
Spätestens beim Unterschreiten der letzten 3-Tagestiefstände sollten alle kurzfristigen Long-Trades geschlossen sein und Leerverkäufe ins Auge gefasst werden…

Fazit2:
Da der Markt – zumindest für meine Augen – kurzfristig eher schwer einzuschätzen ist, könnten Sie natürlich auch Ihre Positionen glattstellen und ohne Stress die Weihnachtszeit genießen – evtl. demnächst mit Einkaufsgutscheinen von Angela Merkel! Der größte Unsinn, über den die Politik seit Jahren fabuliert hat! Aber: Nachdem die Politik aller Parteien mit Ihrem Krisengerede ein großes Stück Mitschuld an der aktuellen Krise hat, ist von dieser Seite in Sachen Krisenmanagement natürlich nicht viel sinnvolles zu Erwarten.

Fazit3:
Langfristig eingestellte Anleger können weiter halten!

Bis dahin

www.backstagenews.de

Geschrieben von admin