Allgemein

Vergangenen Donnerstag/Freitag und diesen Montag habe ich zum Test den Pfad der Tugend verlassen und mich ins Fannie Mae (FNM)-, Freddie Mae (FRE)-, und Lehman Brothers (LEH)-Tagestradinggetümmel gestürzt – es war kaum auszuhalten!!!
Was da alles im Minutentakt für Ad-hoc-Meldungen in den Markt gepresst wurden – beeindruckend!
Ich musste am eigenen Leib erfahren, wie es ist, meiner eigenen Empfehlung – außer Gold, Goldaktien und Festgeld nichts an der Börse zu machen – nicht zu folgen!!!
Es hat zwar Spaß gemacht, mir aber außer grauen Haaren und ein paar Extra-Euros jedoch nur schlaflose Nächte, Kopf- und Magenschmerzen „gebracht“…natürlich ist es verlockend, da mitzumischen, wenn Aktien in Stunden 50-75% hoch- und runterlaufen – jedoch hat dies eher Zockercharakter und ist somit auch für mich unkalkulierbar geworden…

Aber: In der Zwischenzeit sind Gold/Goldaktien weiterhin massiv gestiegen und die Börsen noch mehr abgesackt – also: Wir liegen mit unserer Alles-in-einem-Satz-Prognose (seit September: „Börsen meiden – Gold/Goldaktien/Festgeld halten“) noch immer goldrichtig!!! Ich habe auch immer wieder betont, dass es vor allem Nerven spart, sich so zu verhalten – seit meinem Tradingtest habe ich selbst gespürt, wie viel das bisher wert war…

Aaber: Alles hat einmal ein Ende – wir haben jetzt zu guten Kursen einen Großteil der Goldaktien mit massiven Gewinnen abgebaut und lauern auf einen DAX-Einstieg – bzw. einen kleinen Teil haben wir schon gekauft – so ca. 25% der vorgesehenen langfristigen DAX-Long-Quote (Ziel DAX 12.000 in 2012!), eine Chartprognose wird demnächst auf www.backstagenews.de eingestellt. Weitere 25% dieser Quote investieren wir entweder bei 5950 – oder oben als Stop, wenn der DAX zuvor um mehr Punkte über die Marke von 6150 gestiegen sein wird, als er zuvor darunter gesunken ist.
Wir gehen z. Zt. noch nicht von einer generellen Trendwende an den Börsen aus, jedoch ist eine DAX-Erholung kurzfristig durchaus möglich – vor allem, wenn der Ölpreis ein wenig unter Druck kommt – dies erwarten wir aktuell wegen gestiegener Bedenken bzgl. der Weltwirtschaft (Rezession wg. Finanzkrise, weniger Ölnachfrage, etc… Sie kennen die Story).
Mittelfristig sehen wir dann noch mindestens einen weiteren Kurseinbruch, der jedoch im Tief durchaus über dem aktuellen Niveau liegen kann – oder auch darunter, daher bauen wir die langfristige DAX-Longquote in aller Ruhe in 25% Schritten auf…

Für Zocker und unbelehrbare Trader, die nicht bis 2012 warten können:

US-Airlines sehen unter Tradinggesichtspunkten relativ gut aus – in diesen Tagen kommen die Zahlen…wenn´s im Rahmen bleibt und der Ölpreis nicht weiter steigt, sind hier extreme Kurssteigerungen möglich – aber auch entsprechende Abschläge! Instinktiv würde ich auch jetzt Lehman Brothers kaufen – aktuell so um 13$ – hier winken in der nächsten Woche höhere Kurse, vor allem, weil die SEC ab Montag die Short-Sell-Richtlinien verändert und – wie ich höre – ein großer Put-Spread mit Juli-Verfall noch offen sein soll…

Aaaber: Was hört man nicht so alles in diesen Tagen? Und: Western Digital (WDC) sehen auffallend stabil aus – hier „drohen“ höhere Kurse nach den Zahlen am 24.07….
Außer bei WDC machen Stops diesmal keinen Sinn!!! Um´s klar zu sagen: In LEH und den Airlines – und auch in FRE/FNM – muss ein Totalverlust eingeplant werden!

Bis dahin…(allgemeine Grußfloskel – bezieht sich nicht auf den Totalverlust!)

Backstage-news.de

Geschrieben von admin-dev

ÜBER MICH

„Es ist wie im Fußball. Die besten Spieler haben zwar auch Talent – aber sie trainieren auch mehr als die anderen! Wenn Du früh im Leben Deine Begabung erkennst und dann mit Liebe und Hingabe dabei bist…mehr geht nicht!!“

ARCHIV

Archive

SUCHE

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN