Bereits einen Tag nach Veröffentlichung des Juni-Marktausblicks (hier nachzulesen) bestätigte der Markt unsere Prognose: Der DAX stieg im Tageshandel erstmals seit Anfang 2000 über die 8000er-Marke – und fiel anschließend in kürzester Zeit wieder auf die 7500er Marke zurück. Zwar folgte ein fast ebenso schneller Rebound, der den deutschen Aktien neue Höchststände bescherte; auf Monatssicht notiert der DAX jedoch fast unverändert.
Aktuell sehen wir eine im Vergleich zum Vormonat tendenziell höhere Gefahr einer Konsolidierung (wie auch in unserem Jahresausblick 2007 beschrieben). Erst bei einem deutlichen Überschreiten der zuletzt gesehenen Höchststände bzw. des Alltime-Highs von 8136,16 Punkten sehen wir Chancen für kurzfristig höhere Kurse.

Im Goldbereich konnten wir dem Markt „ein Schnippchen schlagen“ und haben zu fast absoluten Tiefstkursen im Goldaktien-Index XAU (bei ca. 132 Punkten) unsere Longquote im RV Golden Dynamic Plus wieder erhöht. Ein starkes Kaufsignal sahen wir zudem in der Überschreitung der 200-Tage-Linie, welche unserer Ansicht nach gleichzeitig als Stop-Loss-Marke dient.
Beim Goldpreis selbst zeichnet sich eine Bodenbildung ab, aus der heraus unserer Meinung nach ein schneller Anstieg auf Werte bis zunächst ca. 680 USD erfolgen könnte, was auch den Aktien aus dem Goldbereich weiteren Auftrieb geben würde.

Geschrieben von admin