Unsere Markteinschätzung für den DAX bleibt im Vergleich zum Oktober weitgehend (die erwartetet DAX-Höchstkurse haben wir mittlerweile „gesehen“) unverändert. Bis ca. Mai 07 prognostizieren wir weiterhin DAX-Werte um die 7.000 Punke – jedoch nicht als Einbahnstraßenrallye. Wer schon seit langem long im Markt ist, kann weiter investiert bleiben und es sich leisten, einer potentiellen Konsolidierung zuzuschauen. Wer hingegen erst vor Kurzem eingestiegen ist, der sollte seine Positionen sehr eng absichern, oder – noch besser – jetzt oder in naher Zukunft auf dem aktuellen Hoch verkaufen und den Gewinn mitnehmen.

Eine Korrektur wird kommen – nur wann genau ist unsicher. Vielleicht „läuft“ der Markt vorher noch bis 6500 – dies kann keiner so genau vorhersagen, aber: Unserer Auffassung nach ist es zu über 80% sicher, dass das aktuelle Niveau in einer Korrektur nach unten durchstoßen wird. Wer also jetzt oder in ein Paar Tagen/Wochen auf einem der nächsten Hochpunkte verkauft, der macht zwar zu unter 20% nicht „alles richtig“, aber zu über 80 % nicht „alles falsch“ – und diese Quote ist ausgezeichnet an der Börse!

Und denken Sie daran: Wer erst kurz im Markt ist, der sichert sich den zum Verkaufszeitpunkt größtmöglichen Gewinn und läuft nicht Gefahr, in einer möglichen Korrektur mit Verlust zu verkaufen. Wer jedoch schon seit DAX 4.000 im Markt ist – der kann seelenruhig halten!

Im Goldaktienbereich sehen wir erste Anzeichen, das die fast einjährige Topkorrektur vorüber ist – noch ist hier nichts sicher, aber die dreimalige Unterstützung bei ca. 120 Punkten im XAU Index gibt Anlass zur Hoffung.

Geschrieben von admin