DAX/V3

Der DAX hat sich in den letzten Tagen „bemüht, alles richtig zu machen“ und befindet sich nun auch in der Zeitachse exakt im Planbereich von „V3“ – siehe letzter Newsletter…

DAX-Fazit:

Somit bestehen weiterhin gute Chancen, dass zunächst die 12.000 recht kurzfristig erreicht werden – Variante 3 ist daher weiterhin möglich…

Euro:

Die erwartete Aufwärtsbewegung hat sich bisher nicht eingestellt und ist auch aktuell an den Charts nicht mehr erkennbar.
Zwar hat die Gemeinschaftswährung in den letzten Monaten allen Unkenrufen zum Trotz seinen Wert gegenüber dem $ halten können – aber zwischen „Wert halten“ und „im Wert zulegen“ besteht leider ein Unterschied.
Daher muss ich wohl einsehen, dass ich hier a) falsch liege, oder b) zu früh `dran war…in jedem Fall habe ich die Währungsspekulation zunächst glattgestellt. Vielleicht ergibt sich über kurz oder lang noch mal eine neue Möglichkeit, um hier aktiv zu werden…

Fitbit:

Morgenstund hat nicht immer Gold im Mund…“im Prinzip“ und auch praktisch hat Fitbit gestern mein erstes Kursziel um 55 $ erreicht. Nachbörslich stieg der Wert nach extrem guten Zahlen auf bis zu 56,5 $ an. Nicht schlecht – ca. 40% meiner Position hatte ich nachbörslich mit gut 54 limitiert und verkauft.
Leider wurde der Wert anschließend auf bis zu 43$ abverkauft und schloss bei ca. 45 $.

Was überwiegt nun? Die Freude, einen Teil wie geplant zum Kursziel verkauft zu haben oder der Ärger, mit etwas mehr als der Hälfte noch `drin zu sein?

Leider ist das nach Lufthansa schon der zweite Fall in Folge, wo ein konsequentes Verkaufen richtig gewesen wäre – ich aber gezögert habe…

Vermutlich kann Fitbit heute wieder ein wenig zulegen, aber bei Lufthansa habe ich das auch gedacht…

Wir werden sehen…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig