Was nun?

Generell:

Aus heutiger Sicht kann ich mit vorstellen, dass die Märkte ca. Mitte April bis Ende Mai wieder auf einem relativen Hoch notieren…ob dieses Hoch ein neues All-Time-High ist oder nur ein relatives Hoch in Relation zum Tief der aktuellen Korrektur, kann ich noch nicht genau „erraten“…

Denn: wo genau das Tief der aktuellen Korrektur liegt, ist noch ungewiss…heute z. B. geht es im DAX zu Beginn ein wenig nach oben, d. h. das Tief könnten wir gesehen haben….ABER: das ist sehr unsicher, denn es ist zumindest wahrscheinlich, dass der Markt in den nächsten 2-4 Wochen nochmals „versuchen“ wird, sein Tief oder zumindest die Nerven der Anleger zu testen…

Oder anders ausgedrückt: selbst wenn ich mit der Erwartung höherer Kurse bis ca. Mitte April/Ende Mai recht haben sollte, dann bedeutet das nicht, dass man sich in Ruhe zurücklegen sollte. Normalerweise wird der Markt versuchen, noch 1-2 Mal tiefer zu „gehen“ – und zu 50% wird er es auch schaffen…

Fazit:

Ich habe zwar bereits zwei Positionen (Lufthansa/Freeport) deutlich günstiger zurückgekauft, aber das ist für mich noch kein Grund, dies als Erfolg anzusehen – denn noch ist der Markt zu wackelig, als dass man ihn unbeobachtet lassen könnte. Und so sollte man jederzeit bereit sein, seine Positionen wieder zu verkaufen und auf ein klareres „Go“ zu warten…

Aber – warten wir erst mal ab…der Kauf von Lufthansa am Freitag war vom kurzfristigen Timing her zwar ganz gut und die aktuell Erholung der Märkte könnte auch noch 0,5 – 2,5 Tage weitergehen, aber spätestens dann muss man die Situation neu bewerten…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig