Sorgenkind Tesla/Montags-Zahlen

Dass Tesla unser aktuelles „Sorgenkind“ ist, habe ich Ihnen zuletzt schon geschrieben. Die Q3-Zahlen – falls man diese so nennen kann – gingen leider komplett in diese Richtung.

Aus meiner Sicht waren es auch eher „Montags-Zahlen“…ich habe selten Q-Zahlen gesehen, an denen man so wenig Positives finden konnte, wie an diesen. Selbst beim Konferenz-Call gab sich Elon Musk (er selbst war zudem noch stark verschnupft) jegliche Mühe KEINERLEI positive Katalysatoren aufzuzeigen…

Daher könnte es sich evtl. um ein klassisches „Montags-Quartal“ handeln…also ein Quartal, in dem die wesentlichen Punkte (also die Model 3 Produktion) nicht funktionierten und man diese „Plattform“ dann dazu nutzt, alles andere potentiell Unangenehme mit in den Q-Bericht hineinzupacken. Also das klassische „Reiner-Tisch-Quartal“…

Das Gute daran ist immer, dass man sich so wieder Luft verschafft…und das kann Tesla vermutlich gut gebrauchen…in dem man jetzt die „echte“ Massenproduktion um 2-3 Monate „verschoben“ hat, steigen natürlich die Chancen, das a) auch irgendwie hinzubekommen und b) evtl. sogar zu toppen. Natürlich ist auch das keine Garantie, dass man letztlich überhaupt liefern kann…

Und bei weiteren Verzögerungen über das Q1 hinaus, werden auch Tesla-Optimisten – so wie ich – nervös.

Fazit:

Es wäre auch zu schön gewesen, wenn Tesla die 5 Tsd. Stück Model 3 pro Woche Ende 2017 hätte produzieren können…aber sollte man die jetzt neu prognostizierten „einige Tsd. pro Woche“ hinbekommen, wäre ich letztlich zufrieden. An meinen Kurszielen halte ich derweil fest…sollten die Produktionsprobleme bis ins Q2 hineinreichen, werde ich das Kursziel vermutlich reduzieren oder die Laufzeit dafür verlängern…aber bis dahin sind es noch 5 Monate – schaun wir mal…irgendwie schaffen die es schon – und wenn nicht, dann eben nicht…dann muss man reagieren…

Jetzt heisst es erst mal Abwarten – und wir müssen schauen, wie viel in den nächsten Monaten von unserem aktuellen Kursplus von noch über 50% übrig bleibt…

Henry Littig
backstagnews.de

Geschrieben von Henry Littig