Dunkle Nächte

Es macht im Prinzip keinen Sinn, heute viel zum Markt zu schreiben. Zu schnell wechseln sich aktuell Hoffnungen und Ängste im Griechenpoker ab.

Meine Newsletter schreibe ich i. d. R. innerhalb von Minuten – dann kurz `drüber lesen und ab auf die Web-Seite.

Schneller und aktueller geht es nicht. Das es da ab und an zu diversen Gramma- und Tipppfeehlan kommt, nehme ich im Übrigen billigend in Kauf.

Wir wolln ja kein Preise für 100% felafreie Text gewinnt, sonden so aktuel was möglich war zu sein haben…oder so ähnlich – Sie wissen, was ich meine…

In jedem Fall hat ein jeder die Möglichkeit, die Texte direkt und ohne Zeitverzögerung online zu sehen – der Newsletter-Versand dauert dann jedoch nochmal 3-4 Stunden…

3-4 Stunden sind gerade heute natürlich eine lange Zeit – daher werde ich mich mit nachhaltigen Kommentaren zum DAX heute zurückhalten.

Meine Position hat sich auch nicht verändert – denn ersten Move haben wir voll mitgenommen und mit einer Restposition warte ich auf höhere Kurse.

Aber:

Es gibt etwas, dass ich Ihnen heute in jedem Fall mitteilen kann. Und zwar – die seit Wochen jedem bekannte Deadline „am 1. Juni muss das Geld beim IWF sein – sonst ist Griechenland Pleiiiite“ – existiert in Wirklichkeit GAR NICHT!

Denn wenn Griechenland am 1. Juni nicht zahlt – geschieht – na? – richtig: GAR NICHTS!

Ist das nicht witzig? Wie die Medienmacht wirkt? Ich meine, an diese Deadline glaubt fast jeder! Dennoch ist das völlig falsch!

Wenn Griechenland zum ersten Juni nicht zahlt – dann tritt die „offizielle Pleite“ erst ca. 4 Wochen später ein! Denn es gibt in jedem Fall noch Fristen, Mahnungen etc….

Ist das nicht schön? D. h. es ist durchaus möglich, dass es in diesen Tagen zu einer Einigung kommt – aber Zeitdruck besteht nicht. Daher kann – aus meiner Sicht – durchaus noch wochenlang weiterverhandelt werden.

Herrlich – ein perfektes Sommertheater! Und – Ende offen…und das ist ein Theaterstück, dass sicher jedem gefällt!

Aber – es gibt etwas, was Ihnen definitiv nicht gefällt! Die Tage werden wieder kürzer! Kein Witz! Der längste Tag liegt hinter uns und „dunkle Nächte“ stehen an…
Was das für die Börse bedeutet, ist schwer zu sagen…

DAX:

Wenn man also bedenkt, dass die Deadline 1.6. in Wirklichkeit gar nicht besteht, dann ist eine große Einigung heute zwar unwahrscheinlich, jedoch sollten sich die Parteien in den nächsten Stunden, Tagen oder Wochen zumindest einem faulen Kompromiss annähern…und das könnte die Kurse mittelfristig zumindest stützen…

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig