DAX/Griechenland/Bayern-Spiel/England Weltmeister?

An den Börsen (DAX) geschieht aktuell nur wenig – es hat den Anschein, als ob die meisten Händler schon in den Ferien sind…

Was bleibt, ist die Griechenland-Angst!

Wie Sie wissen, hatte ich selbst bislang keinerlei Angst vor dem Griechen-Exit.

Aber jetzt habe ich Angst – und zwar davor, dass man sich noch mit den Griechen einig wird!

Ein Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone incl. Staatsbankrott hat meiner Ansicht nach nur Vorteile. Für Griechenland selbst und auch für die Eurozone. Vor allem spiegelt es Tatsachen wieder, die schon seit Jahren bekannt sind.

Und dann – nach ein paar Jahren kann Griechenland politisch und wirtschaftlich geheilt wieder in den Euro zurückkehren. Wenn es denn möchte. Das ist nichts anderes als ein Abstieg aus der Fußball Bundesliga mit anschließendem Wiederaufstieg.

Eine „Einigung“ mit Griechenland würde auf jeden Fall bedeuten, dass im Land kaum echte Reformen umgesetzt werden und der Rest „dafür“ noch mehr zahlen muss. Und genau das ist es, was den EURO schwächen wird! Und auch Griechenland hätte langfristig weiter große Probleme.

Daher ist der Griechenbankrott die beste Lösung. Somit wäre das Land die meisten Schulden ähnlich einer Privatinsolvenz quasi „über Nacht“ los und alle Gläubiger würden eben genau das verlieren, was ohnehin schon weg ist. Es ändert sich also nichts. Außer, dass nach einer kurzen Periode des lauten Aufschreis sich die heilende Wirkung dieses Vorgangs durchsetzen wird

EURO:

Der Kurs des Euro könnte natürlich durch den Griechen-Exit kurzfristig unter Druck geraten, weil das allgemein noch als Desaster angesehen wird. Aber schon bald danach sollte der Euro deutlich zulegen können, weil er dann wieder als „harte Währung“ angesehen wird und nicht als gammliger Lappen, mit dem alle Probleme einfach so weggewischt werden.

England Fußballweltmeister?

Heute lief auf einem bekannten Nachrichtensender, dass ein englisches Paar zwei Mal im Lotto gewonnen hat. Angeblich mit einer Chance von 1: 283 Mrd.!!!
Anschließend wurde gesagt, dass selbst die Chance, dass England in den nächsten 100 Jahren (also 25 Mal in Folge) immer Weltmeister wird, bei NUR bei 1 zu 5 Mio. liegen würde…

Haben Sie das auch gehört?

Da musste ich natürlich aus 2 Gründen nachrechnen.

Zum einen…

…kam mir 1:5 Mio. sehr niedrig vor. Ich weiß nicht, was die gerechnet haben, aber ich versuche es mal:

Meines Wissens gab es bisher 22 Weltmeisterschaften. Ein Mal hat England bisher gewonnen. D. h. die Chance, dass England beim nächsten Mal Weltmeister wird ist also rein statistisch 1 zu 22…dass sie das darauf folgende Mal auch gewinnen schon 1 zu 484…und wenn sie 5 Mal in Folge gewinnen, DANN ist die Chance dafür schon ca. 1 zu 5 Mio….die Chance, dass sie jedoch 25 Mal in Folge (die besagten 100 Jahre) gewinnen ist dann jedoch 1 zu Mehr-Atom-als-es-im-Universum-gibt…

Fazit:

Der doppelte Lottogewinn ist dagegen im Gegensatz zu der verbreiteten Nachricht ungleich wahrscheinlicher!

Und der zweite Grund, warum ich nachrechnen MUSSTE, war, dass die Chance darauf natürlich – auch rein statistisch – exakt NULL beträgt………..weil WIR ja in den nächsten 100 Jahren jedes Mal Weltmeister werden!!!

Also – nehme ich zumindest an…

Dortmund-Bayern:

Dann können wir ja gleich beim Fussball bleiben. Sportwetten sind grundsätzlich ein Verlustgeschäft – daher darf man sie i. d. R. nicht tätigen. NUR in Ausnahmen! Z. B. an diesem Wochenende. Mit Dortmund und Bayern treffen dann zwei – aus meiner bescheidenen FC-Kölner Sicht – echte Topmannschaften aufeinander. Die Quote für einen BVB Sieg ist ca. doppelt so hoch, wie für den Bayern Sieg. Jedoch, da Froooonk und Arien B. BEIDE fehlen, ist das Bayern-Spiel vermutlich zu bestimmt 50% geschwächt! Und somit die echten Chancen auf einen jeweiligen Sieg ca. 50 zu 50.

D. h. mit einer Wette auf Dortmund kann man unter dem Strich – rein von der Wahrscheinlichkeit – Geld verdienen. Was sehr selten bei Wetten der Fall ist!

Tja – ein Sieg gegen die Bayern! In solchen Spähren kann ich mich leider nicht bewegen und bin mit einem 0 zu 0 in Freiburg zu frieden.

Na denn – Frohe Ostern!

Henry Littig
backstagenews.de

Geschrieben von Henry Littig